1. – 4. Schuljahr

Georg Biegholdt

Fahrradlied

Ein Lied für Zwischendurch zum Singen und Begleiten

Dieses sängerisch recht einfache Lied mit geringem Tonumfang und vielen Tonwiederholungen eignet sich für „schnell mal zwischendurch genauso wie für eine umfangreichere Beschäftigung, die in der Loslösung vom Playback mündet.

Im gesamten Lied (M1) gibt die Begleitung auf dem Instrument der Lehrkraft das Grundgerüst für das Singen der Strophen und das instrumentale Gestalten (Vor-, Zwischen-, Nachspiel) der Kinder.
Gestaltung des Vorspiels und Zwischenspiels
Aus dem Tonmaterial der Begleitakkorde gestalten die Kinder selbst Stimmen für ihr Stabspiel. Dazu müssen sie schauen, welche Töne ihnen auf dem Stabspiel zur Verfügung stehen und dann entsprechend je Takt einen Ton aus den notierten Akkorden für ihre Stimme übernehmen (siehe Notenbeispiel, Arbeitsblatt M2 ).
Am besten arbeiten immer zwei Kinder zusammen mit einem Arbeitsblatt und einem Glockenspiel. Dieses ist zum Ausprobieren der Komposition gedacht. Mit seiner geringen Lautstärke stört es am wenigsten die anderen. Später kann die Stimme natürlich auch auf einem Xylofon, einem Metallofon oder anderen Instrumenten gespielt werden. Dabei sollen die Kinder darauf achten, nicht irgendwelche Töne zu nehmen, sondern solche, die eine Melodie ergeben, die sie selbst als schön empfinden. Die Ergebnisse könnten so aussehen wie im Arbeitsblatt M2.
Damit sich die Stimme schneller auf das Glockenspiel übertragen lässt, ist auf dem Arbeitsblatt auch eine „Legende vorhanden, aus der sich die Notennamen ablesen lassen, die am besten unter die Noten geschrieben werden. Schnelle bzw. besonders interessierte Kinder können auch für beide eine eigene Stimme komponieren (dafür ist die zweite Zeile des Arbeitsblattes vorgesehen, ansonsten bleibt sie leer).
Differenzierung: Das Arbeitsblatt gibt es in zwei Ausführungen; in der einfacheren Variante umfasst es 8 Takte (der 9. Takt des Vorspiels wird dann nur von der Lehrperson ausgeführt), in der schwierigeren Variante umfasst es auch den 9. Takt des Vorspiels und damit auch halbe Noten und das „Fis. Man kann durchaus auch beide parallel in einer Klasse einsetzen.
Wenn man diesen Schritt überspringen möchte, kann man auch die im Folgenden notierte Partitur des Vorspiels (Akkorde für das Instrument der Lehrkraft stehen darüber) auf verschiedene Stabspieler verteilen (siehe Noten Abb. 1 ). Natürlich können im Vor- und Zwischenspiel nur so viele Kinder ihre Stimmen musizieren, wie Stabspiele vorhanden sind. Die übrigen Kinder werden mit Effekt- und Rhythmusinstrumenten eingesetzt:
  • Effektinstrumente wie Vibraslap oder Regenstab können die Fortbewegung darstellen; mit Bar-Chimes oder einem in der Spitze gespieltem Triangel kann die Fahrradklingel imitiert werden.
  • Für die einzusetzenden Rhythmusinstrumente gelten zwei Regeln: Es werden ein oder zwei Zählzeiten ausgesucht, auf die musiziert wird (gern mit dem „und). Tabu ist Zählzeit 1 da wollen wir die Stabspiele hören. Ergeben können sich solche Rhythmen (s. Abb. 3 ).
Wenn man den Schritt des Ausdenkens von Rhythmen überspringen möchte, kann man auch die des Beispiels auf verschiedene Kinder mit verschiedenen Instrumenten verteilen. Bei verschiedenen Übedurchläufen und Aufführungen sollte darauf geachtet werden, dass alle Kinder, die das möchten, gleichmäßig die Gelegenheit bekommen, ihre Begleitstimmen auf einem Stabspiel zu spielen.
Singen der Strophen
Während der Strophen erklingen weder Stabspiele noch Rhythmusinstrumente noch Effektinstrumente, damit alle sich auf den lediglich von der Lehrkraft begleiteten Gesang konzentrieren können und dieser auch gut zu hören ist. Die Übergänge vom Singen zum Musizieren und vom Musizieren zum Singen müssen immer wieder geübt werden, bis auch das letzte Kind sich vom Aufgabenwechsel nicht mehr überraschen lässt.
Gestaltung des Nachspiels
Theoretisch könnte man auch die Begleitstimmen des Nachspiels wieder von den Kindern komponieren...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen