3. – 6. Schuljahr

Mathias Schillmöller

Spielzeug aus der Klang-Schachtel

Ein Kinderballett von Claude Debussy als kreative Baustelle

Kinderwelt einmal anders: Der Beitrag bietet für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 3 bis 6 spielerische Unterrichtsideen zu einem Werk von Claude Debussy. Die Kinder basteln eigenes Spielzeug in Klängen und szenischen Bildern, das auch fächerverbindende Potenziale hat.

Debussys Kinderballet „La Boîte à Jouxjoux (Die Spielzeugschachtel) ist in Deutschland kaum bekannt, vielleicht, weil der Komponist es zu Lebzeiten nicht selbst vollendete oder weil es kaum in übersetzter Form vorliegt. Dabei ist der Inhalt für Kinder leicht verständlich, besonders auch durch den einfachen Text und die kongenialen Illustrationen des Zeichners und Spielzeugbauers André Hellé (Abb. 1 ).
Die Musik bietet einen ungewohnten, sehr attraktiven Zugang zur suggestiven Kinderklangwelt des großen Impressionisten und regt die Fantasie zu verschiedensten Transformationen an.
Die Unterrichtseinheit verbindet aktives Musikhören und verschiedene Formen ästhetischer Transformation mit performativem Lernen.
Spielzeug-„Wake-up
Als Einstieg in die Welt des Spielzeugs dient ein kleines Wake-up, das den Körper belebt und die Ohren und Sinne sensibilisiert.
Die Lerngruppe bildet einen Kreis. Es erklingt leise der Beginn des Debussy-Stücks „Der Schlaf in der Schachtel (H10). Dazu wird ein Impuls-Text (M1 ) von einem Kind gelesen und die beiden Bilder der Spielzeugkiste und der Stadt (M2 , Abb. 2 ) projiziert. Einige Kinder setzen sich in die Mitte des Kreises und werden eingeladen, sich „in Puppen zu verwandeln und „einzuschlafen. Stille.
Die Lehrperson (oder ein Kind) klatscht kurze leise, langsame rhythmische Patterns aus wenigen Klängen. Die Gruppe klatscht nach. Die Puppen in der Mitte reagieren auf das Klatschen der Gruppe. Synchron zu den Klängen erwachen sie und erheben sich. Langsam beginnt sich der Rhythmus zu beleben, bis alle Puppen anfangen zu laufen. Eine Puppe führt an. Sie kann Tanzbewegungen machen, die die anderen imitieren.
Als erweiternde, lustige Hinführung zum folgenden Hörimpuls eignet sich folgende Variante: Eine Ballerina gibt die Bewegungen vor. Pulcinellas und Soldaten imitieren sie auf ihre Weise.
Bewegter Hörimpuls
Visitenkärtchen der drei Hauptrollen
Die drei Hauptfiguren (Abb. 3 ) stellen sich nun vor. Die Lehrperson gibt dazu einen kurzen Handlungsüberblick (s. Infokasten).
INFO
INFO
Claude Debussy: La Boîte à Joujoux
(Die Spielzeugschachtel)
1913 komponierte Claude Debussy (1863 –1918) für seine Tochter Emma-Claude, genannt Chouchou, die Klavierfassung für das Kinderballett „La Boîte à Joujoux, die der Zeichner André Hellé illustrierte. 1919 wurde das Stück in der Orchesterfassung von André Caplet in Paris uraufgeführt.
Inhalt
Es geht um abenteuerlich-galante Begebenheiten im Inneren einer Spielzeugschachtel. Debussy komponierte kleine Leitmotive für die drei Hauptpersonen: Pulcinella, ein Harlekin, und ein Spielzeugsoldat im Wettstreit um eine hübsche Ballerina. Diese entscheidet sich nach verschiedenen Abenteuern für den Soldaten.
Die drei Hörbeispiele (H1113) werden ein erstes Mal vorgespielt. Die Kinder stehen verteilt im Raum und bewegen sich individuell zur Musik. Sie versuchen, mit ihren Gesten die drei Charaktere Ballerina, Soldat und Pulcinella deutlich voneinander zu unterscheiden.
Dann bilden sich Paare, die zum dritten Hören in Partnerarbeit den drei Protagonisten jeweils zwei Wort- und eine Notenkarte (M3 ) zuordnen.
Vertiefung: Spielzeugrätsel zum Anhören
Sechs Ausschnitte werden nun angehört (H10 –15). Dazu wird die Tabelle mit Aktionsbeschreibungen (M4 ) ausgeteilt. Die Kinder ordnen diese den Hörbeispielen zu.
Eine eigene klingende Spielzeugschachtel erfinden
Die Kinder entwickeln nun eigene kleine Stationen aus dem Geschichte, z.B.
  • Die Puppen schlafen.
  • Die drei Protagonisten erwachen.
  • Die Ballerina trifft den Soldaten, wirft ihm...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen