1. – 4. Schuljahr

Knut Dembowski | Oliver Giefers

„Bärenwalk

Ein Klatsch- und Bewegungsspiel

Klatschspiele sind bei Kindern beliebt. Hier wird ein Spiel im Raum für die ganze Klasse vorgestellt, das sich auch erweitern und variieren oder aber vereinfachen lässt. Der „Bärenwalk ist auch als Muntermacher für zwischendurch bestens geeignet.

Der „Bärenwalk (M1 ) ist ein lustiges Bewegungsspiel auch für große Gruppen , das einfach zu erlernen ist und viele Möglichkeiten zur eigenen Gestaltung bereithält.
Eine Vereinfachung oder Erweiterung der Aktionen sowie das Finden einer eigenen Choreografie sind ausdrücklich seitens der Autoren erwünscht.
Die Basisvariante kann bereits im Kindergarten durchgeführt werden, die Erweiterungen richten sich an Kinder bis zur vierten Klasse.
Innerhalb eines besonderen Schulprojekts wurde der Bärenwalk sogar in einem Seniorenwohnheim gemeinsam mit Kindern und Heimbewohnern initiiert. Ein großartiger emotionaler und sozialer Gewinn für beide Seiten!
Das Stück
Der „Bärenwalk besteht aus vier einfachen Komponenten, die vielfach miteinander kombiniert und erweitert werden können:
  • sich allein durch den Raum bewegen
  • sich eine Partnerin / einen Partner suchen
  • in die eigenen Hände klatschen
  • in die Hände der Partnerin / des Partners klatschen.
Erarbeitung des Refrains
Die Kinder gehen in freier Bewegungsrichtung durch den Raum, jeder Schritt wird auf eine halbe Note gesetzt (vgl. M1 Gehen). Sie werden ermutigt oder bekommen Anregungen, ihre Bewegungen mit Oberkörper und Armen individuell zu gestalten, z.B. Arme schwingen wie beim Gehen, Hände vor dem „Bärenbauch.
Den Text des Refrains lernen die Kinder auswendig. Dieser wird anschließend zu den Halbe-Schritten gesprochen.
Während des Gehens schauen sich die Kinder in die Gesichter und lächeln einander an, wenn sie einen anderen Bären sehen. Gleichzeitig koordinieren sie ihre Bewegungen im Raum so, dass sie auf „kalt vor einer Partnerin / einem Partner stehen.
Das Klatschspiel in den Strophen
Nun beginnt das Klatschspiel der ersten Strophe: Die beiden Viertel auf den Zählzeiten „eins und „zwei werden in die eigenen Hände, die Viertel auf den Zählzeiten „drei und „vier in die Hände der Partnerin / des Partners geklatscht.
Auf das laute und kräftige „YO! werden beide Arme mit Schwung in die Luft geworfen. Es kann aber auch erneut in die Hände des Partners geklatscht werden. Eine weitere Variante wäre ein Abklatschen mit der rechten Hand („Give me five!).
Anschließend geht es wieder einzeln durch den Raum, wie oben beschrieben.
In der zweiten Strophe wird dreimal entsprechend des Arrangements geklatscht, bei Nasen- und Brillenbär gibt es jeweils Besonderheiten (s. Tabelle ).
Varianten
  • Das Erlernen der Basisvariante kann auch beispielsweise mit dem Erlernen des Refrains oder der Strophen beginnen.
  • Für die Bewegung durch den Raum können mit den Kindern verschiedene Fortbewegungsarten ausprobiert werden, z.B. Gehen, Stampfen, Schleichen. Diese werden sowohl als Halbe- als auch als Viertel-Schritte geprobt und geübt.
  • Sollen die Kinder sich beim Klatschen nicht gegenseitig berühren, gibt es eine Vielzahl unterschiedlicher Gestaltungsmöglichkeiten, z.B. Stampfen, Schnipsen.
  • Strophe 1 kann zum Einüben der motorischen Folge und zum Trainieren des Partnerwechsels mehrmals hintereinander ausgeführt werden. Jedes Mal gibt es andere Paare.
Erweiterungen
  • Die Bewegungen in der zweiten Strophe werden jeweils in „rechts-links-rechts-Folge ausgeführt.
  • Die Schritte auf halben Noten werden als Schritte auf Viertelnoten ausprobiert.
  • Alle bilden einen Innen- und einen Außenkreis mit jeweils gleicher Personenzahl. Im Refrain gehen die Kreise in entgegengesetzter Richtung, bei den Strophen führen sie die Aktionen mit dem jeweils vor ihnen stehenden Partner aus. Während des „YO! drehen sie sich wieder in die Bewegungsrichtung.
  • Nach jeder Strophe wechseln die beiden Kreise jeweils ihre Bewegungsrichtung!
  • Die Kinder erfinden weitere Strophen...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen