2. – 6. Schuljahr

Birgit Jeschonneck

Sudoku

Ein Bauplan zum Erfinden von Musik

Musik erfinden ist an sich nicht schwer. Aber wie lässt sich mit den erfundenen Motiven und Klangaktionen gemeinsam musizieren? Ein Sudoku-Plan kann dafür eine Struktur bieten mit seinen Reihen und Spalten. Damit bietet er zugleich auch Variationsmöglichkeiten und lässt die Kinder vielfältig zusammen musizieren.

Ein Sudoku-Plan (z.B. M1 ), egal ob bereits ausgefüllt oder auch nicht, kann auf vielfältige Weise ein Organisationsplan zum Musikerfinden/Komponieren mit Kindern werden. Jeder Zahl wird eine Aktion oder eine Aktionsfolge zugeordnet. Diese Aktionen können musikalische oder auch tänzerische Aktionen sein. Leerstellen können Pausen oder statische Positionen sein; die Beziehungen der Zahlen untereinander können Analogien von Tonbeziehungen werden – es gibt sicher Dutzende von Möglichkeiten.
Das Grundprinzip ist also eigentlich einfach: Ein Sudoku (s. Infokasten) ist der Organisationsplan, um die Reihenfolge und/oder auch die Dauer festzulegen, in der neun Töne oder neun Klangaktionen oder neun Bewegungsaktionen stattfinden sollen.
INFO
INFO
Sudoku ein japanisches Rätsel?
Mikado, Go und Sudoku das sind doch wohl die bekannten, typisch ostasiatischen Spiele?
Für das Sudoku gilt dies eigentlich nicht. Erfunden wurde das Sudoku Ende der 1970er-Jahre von Howard Garns, einem US-amerikanischen Rätselspezialisten, unter dem Namen „Number Place.
Die Grundidee des Sudoku ist so simpel wie genial: Auf einem Gitterfeld mit 9×9 Feldern dürfen die Ziffern 1 bis 9 in jeder Reihe, jeder Spalte und in jedem „3×3-Quadrat nur einmal vorkommen.
Sudokus gibt es von sehr, sehr einfach (also auch von Kindern zu lösen) bis sehr anspruchsvoll (und nur mit analytischen Methoden lösbar).
In Japan wurde das Sudoku bereits in den 1980er-Jahren sehr populär.
Der Plan braucht noch nicht einmal ausgefüllt worden sein – Leerfelder werden als Pausen bzw. Freeze-Aktionen umgesetzt. Der Sudoku-Plan muss für das Zusammenspiel für alle gut sichtbar sein (Overheadprojektor, Beamer o.Ä.).
Musikalische Aktionen
Neuntonmusik
Material: Sudoku-Plan Klangbausteine, Rhythmusinstrumente
Die Kinder nummerieren die Klangbausteine von c bis h von 1 bis 7 durch (Klebeetiketten). Die Ziffern 8 und 9 werden dann in freier Wahl an einen weiteren Klangbaustein zwischen c und h oder an eventuell vorhandene chromatische Halbtöne (fis/b) verteilt. Neun Kinder erhalten je einen Klangbaustein.
Ein Dirigentenkind zeigt nun entweder auf eine Spalte, eine Reihe oder ein Quadrat des Sudokus also auf eine Neunergruppe. Die Kinder spielen in der gezeigten Reihenfolge.
Dann nehmen neun andere Schüler und Schülerinnen die Klangbausteine. Ihre Aufgabe ist es, sich für ihren Ton einen Rhythmus auszudenken, den sie auch reproduzieren können. Auch jetzt zeigt ein Dirigent wieder auf eine Reihe, Spalte oder ein Quadrat, und die Kinder spielen in der angezeigten Reihenfolge (was genau die Reihenfolge in einem Sudoku-Quadrat ist, muss natürlich vorher ausgehandelt werden).
Die Kinder, die bis jetzt kein Instrument haben, erhalten nun ein Rhythmusinstrument und gesellen sich jeweils zu einem Kind mit Klangbaustein. Die beiden Partner gestalten nun ein kleines Zusammenspiel mit Ton und Rhythmus und spielen dies dann wie oben zur Anweisung des Dirigenten.
Neun Klangaktionen und ein Dreiklang
Material: Sudoku-Plan, Rhythmusinstrumente und Klangbausteine c, e, g
Die Kinder entwickeln in Zweier- oder Dreiergruppen neun rhythmische Klangaktionen für zwei oder drei Spieler. Strukturiert werden diese im Zusammenspiel mit allen anderen wieder von einem Dirigenten, der eine Reihe oder eine Spalte oder ein Quadrat als Reihenfolge zum Abspielen vorgibt.
Erweiterung: Die 3 muss den Ton c beinhalten, die 6 die Töne c und e, die 9 die Töne c, e, g.
Gerade und ungerade Zahlen
Material: Sudoku-Plan, Rhythmus-instrumente, Uhr
Die Kinder entwickeln Klangaktionen/kleine rhythmische Motive.
...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen