2. – 6. Schuljahr

Sandy Kurth

„Idol K-Pop im Klassenzimmer

Tanzen lehren leicht gemacht

Der Hit „Idol der südkoreanischen Boygroup BTS ist durch seinen Beat und das eingängige,locker lässig präsentierte Thema sehr gut geeignet, Kinder von den Stühlen zu holen, sie zum Tanzen zu bewegen sowie schnell und einfach eine Choreografie auf die Bühne zu zaubern.

Tanzen bringt Schwung in den Unterricht, macht Musik über den eigenen Körper erfahrbar, entwickelt Freude an Musik, bietet die Möglichkeit zur individuellen Entfaltung und ist daher fester Bestandteil der heutigen Lehrpläne.
Einstieg: Freie Improvisation
Die japanische Ausgabe des Titels „Idol von BTS (s. Infokasten 1 und 2) wird in vollständiger Länge abgespielt. (Aus rechtlichen Gründen ist dieser nicht auf der CD enthalten, kann aber leicht über die üblichen Anbieter erworben bzw. über YouTube gestreamt werden.)
INFO 1
INFO 1
BTS
BTS (kurz für Bangtan Sonyeondan = kugelsicherer Pfadfinder) ist eine der erfolgreichsten südkoreanischen Boygroups. Sie wurde 2013 gegründet und besteht aus sieben Mitgliedern, zwischen 23 und 28 Jahre alt. Angesichts der Klickanzahlen für Videos, der Chartplatzierungen weltweit und der diversen internationalen Auszeichnungen gilt BTS derzeit als die erfolgreichste K-Pop-Gruppe. Sie zeichnet sich durch die leicht eingängige, gut wiedererkennbare Musik sowie durch die überaus anspruchsvolle Street-Dance-Performance der Gruppenmitglieder aus.
Von anderen K-Pop-Gruppen unterscheidet sich BTS durch das künstlerische Selbstbewusstsein der Bandmitglieder, die sich an Kompositionen und Texten ihrer Songs beteiligen, welche dadurch thematisch vielseitiger sind. Negative Schlagzeilen (s. K-Pop) gibt es von ihnen bislang nicht.
INFO 2
INFO 2
K-Pop
K-Pop ist ein Sammelbegriff für südkoreanische Popmusik, die sich als eigenes Genre in den 1990er-Jahren etablierte. Sie verbindet die besondere Klangfarbe ostasiatischer Musik mal mehr und mal weniger deutlich zu hören mit Elementen des globalen Mainstream-Pop.
Wie bei den Boygroups westlicher Herkunft werden die Mitglieder zunächst gecastet und aufwendig ausgebildet. Manche der Verträge, die sehr genau regeln, was die Bandmitglieder alles nicht dürfen (z.B. keinen Partner/keine Partnerin haben) oder tun müssen (z.B. sich Schönheitsoperationen unterziehen, wenn dies dem Management als notwendig erscheint), würden in Westeuropa wohl als sittenwidrig gelten. Auch von körperlichen Züchtigungen während der Ausbildung wird berichtet.
Dass zunächst die Erziehungsberechtigten und später die schlecht beratenen jungen Erwachsenen solche Verträge unterzeichnen, ist aus unserer Sicht wohl kaum nachvollziehbar. Da wird Freiheit gegen Glamour getauscht. An die sittenwidrigen Klauseln müsste man sich sicher auch in Korea nicht halten, und Schläge müsste man nicht hinnehmen.
Die jungen Leute tun dies trotzdem weil sie eben auf der Bühne singen und tanzen, viel Geld verdienen und ein Star sein wollen. Der Druck, der auf ihnen lastet, ist immens und führt in einigen Fällen zu Selbstmorden oder sexualisierter Gewalt.
Georg Biegholdt
Die Schülerinnen und Schüler werden dazu eingeladen, Bewegungen, die ihrer Meinung nach gut zur Musik passen, spontan zu erfinden und umzusetzen.
Dieser kraftvolle Einstieg dient dazu, die Kinder mitzureißen, Lust am Bewegen und freien Tanzen zu wecken, einen ersten Eindruck von der Musik zu vermitteln und für die Lehrperson ganz wichtig: versteckte Tanztalente der Kinder zu entdecken. Hier zeigt sich, welche Kinder Vorkenntnisse, Rhythmusgefühl und besonderes Talent haben und eigene, ausgefallene Bewegungen von sich aus machen, die möglicherweise bei einer reinen Vermittlung einer festen Choreografie nicht zum Vorschein gekommen wären.
Es ist durchaus möglich, dass nicht alle Kinder sofort mittanzen, sich vielleicht noch schämen oder zunächst in die Rolle des Beobachters schlüpfen. Das ist völlig in Ordnung. Sie werden noch mehrere Gelegenheiten...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen