3. – 6. Schuljahr

Michael Pabst-Krueger

Karneval in Rio

Samba als Lebensgefühl einer ganzen Nation und für alle Generationen

Grooves, Breaks und Arrangements werden bereits mit Vorschulkindern und Schulensembles verschiedener Alters- und Lerngruppen mit viel Spielfreude im Unterricht, in AGs und bei Auftritten eingesetzt. Der „Funky-Samba eignet sich gut für die Grundschule, weil er sich vielseitig differenzieren lässt und den Hörgewohnheiten der Kinder entgegenkommt.

Eine große Herausforderung des Musizierens originaler Sambarhythmen liegt in deren rhythmischer Komplexität: Die Grooves sind stets aus mehreren rhythmischen Ebenen zusammengesetzt, die von verschiedenen Instrumentengruppen repräsentiert und übereinander geschichtet werden. Die einzelnen Ebenen sind durchaus eigenständig konzipiert, greifen dabei jedoch gleichzeitig polyrhythmisch ineinander und ergeben erst im Zusammenklang einen der typischen Sambagrooves.
Eine Möglichkeit zur Reduktion von Spielschwierigkeiten besteht in der Vereinfachung der einzelnen Originalrhythmen für die verschiedenen Instrumente. Hierbei wird jedoch schnell die Grenze überschritten, ab der die einzelnen Stimmen und auch die Gesamtarrangements ihre stiltypischen Merkmale verlieren. Ein guter Ansatz zur Lösung dieser Problematik besteht in der Methode des „Rearrangements: Hierbei werden den verschiedenen rhythmischen Ebenen (s.u.) Instrumente zugeordnet, auf denen diese spieltechnisch einfacher realisierbar sind, und teilweise auch Instrumentalstimmen neu geschrieben (vgl. Pabst-Krueger 2012 und 2013). Es ändert sich zwar der klangliche Gesamteindruck mehr oder weniger stark, dennoch kann so mit deutlich geringeren Anforderungen an die einzelnen Instrumente stiltypisch musiziert werden.
Rhythmische Ebenen des Samba
Die allen Sambastilistiken zugrunde liegenden rhythmischen Ebenen werden hier beschrieben und am Beispiel des „Funky-Samba konkretisiert:
  • Schwerpunkte: Die Markierung des Beat/der Taktschwerpunkte sie wird üblicherweise von tief klingenden Instrumenten realisiert (vgl. die hier etwas veränderten Stimmen „Surdo / Tom-Tom in den Noten und H26).
  • Elementarpulsation: Die kleinste rhythmische Einheit sie wird auf mindestens einem Instrument (nahezu) durchgehend gespielt (vgl. Noten „Reco-Reco/Guiro, H25)
  • Rhythmische Linien / Figuren: Diese gliedern einerseits den Takt, stellen andererseits eigenständige Motive dar (vgl. Noten „Tamborim/ Bongo, H 24).
  • Klangfarbenmelodien: Sie fügen eine stiltypische zusätzliche Qualität zum Gesamtgroove hinzu und können zur Not auch entfallen (Noten „Timbal / Conga, H23).
  • Breaks: Unterbrechungen des Groove, bei denen vielfach mehrere Instrumentengruppen unisono oder im Wechsel spielen sie werden durch vorher vereinbarte Zeichen, Trommel- oder Pfeifcodes eingeleitet (vgl. Notenbeispiele „Break, H 27 + 21).
  • Intro/Outro: Spezielle Breaks, die zum Ein- und Ausstieg dienen und sowohl für die Gesamtgruppe als auch nur für einzelne Instrumente oder Gruppen eingesetzt werden können (vgl. Noten „Intro/Outro, H20).
Ein weiterer Aspekt betrifft die Hörerfahrungen der Kinder: Moderne Stilistiken wie der „Funky-Samba kombinieren Elemente nordamerikanischer Popmusik mit Elementen traditioneller brasilianischer Sambarhythmen. Da die popmusikalischen Elemente stärker beatorientiert sind als die vielfach synkopierten Sambarhythmen, können die Lernenden stärker an ihre popmusikalisch geprägten Hörerfahrungen anknüpfen, wodurch der Einstieg in das gemeinsame Musizieren leichter und schneller gelingt.
INFO
INFO
Samba in Brasilien
In seinem Ursprungsland Brasilien bedeutet Samba wesentlich mehr als bestimmte Rhythmen und Tänze: Er steht vielmehr für ein Lebensgefühl und ist auch Kristallisationspunkt zur Identifikation einer ganzen Nation. Dies zeigt sich nicht nur (aber ganz besonders) im Karneval, der in vielen Städten Brasiliens ausgiebig und mit großen Umzügen gefeiert wird. Auch die brasilianische Kunst- und...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen