1. – 6. Schuljahr

Henning Schmidt

Wild Thing!

Einen Rockklassiker mit Grundschülern spielen

Der Song „Wild Thing ist ein Klassiker der Rockmusik und dürfte den Meisten in der Version von „The Troggs geläufig sein. Der Song ist strukturell und spieltechnisch relativ einfach in der Grundschule umzusetzen und bietet dennoch viel Freiraum für eigene Gestaltungsmöglichkeiten. Gleichzeitig ist er ein eingängiger Rocksong, an dem die Schüler viele genretypische Merkmale entdecken können.

„Wild Thing ist harmonisch sehr einfach aufgebaut und besteht nur ausden drei Akkorden A-Dur, D-Dur und E-Dur, die in einem einfachen, zweitaktigen Riff immer wiederholt werden. Die Tonart kann nach Bedarf verändert werden (siehe Abb. 1 ).
Der erste Teil der Akkordfolge wird dreimal wiederholt (Takt 1– 6), die beiden folgenden Takte dienen dann als Überleitung für die Strophe (A, D, E). Je nach Vorerfahrungen der Schüler kann dieser Teil auch einfach weggelassen werden. In der Strophe klingt nur A-Dur mit einem einfachen Riff. Bei diesem Riff werden alle Saiten außer der tiefen E-Saite und der A-Dur-Akkord abwechselnd gespielt.
Der Song beginnt mit dem Refrain und wechselt sich mit den Strophen ab. Nach dem zweiten Refrain hört man in der Version von The Troggs ein Okarina-Solo, welches in der Schule gut durch eine Blockflöte oder ein anderes Melodieinstrument ersetzt werden kann. Eine einfache Pentatonik (siehe Arrangement M3 ) kann hier als Grundlage zum Improvisieren anregen.
Der Gesang ist melodisch oft nicht genau zu lokalisieren, da der Sänger vor allem in den Strophen eher spricht als singt (siehe M1 ). Auch das kann aber mit den Schülern nach Bedarf kurz thematisiert werden. Es ist eben ein Rocksong, bei dem andere ästhetische Maßstäbe gelten als bei einem typischen Kinderlied.
Als Instrumentierung bietet sich u.a. das übliche Rock-Instrumentarium an: Bass, E-Gitarre und Schlagzeug. Auch das Orffinstrumentarium oder Boomwhackers können selbstverständlich eingesetzt werden. Wer ein Keyboard zur Verfügung hat, kann auch eine Rockorgel erklingen lassen. Das hier vorgelegte Arrangement ist dabei eher als ein Vorschlag gedacht. Es wird in der Regel auf die Terz der Akkorde verzichtet (siehe „Tipps zur Umsetzung auf den Instrumenten). Auch das ist aber Geschmackssache: Einen wirklichen „Rock-Sound mit Orffinstrumenten zu produzieren ist gar nicht so einfach. Dennoch kann eine „Schulversion auch einen ganz eigenen „Charme entwickeln (siehe Abb. 2 ).
Tipps zur Umsetzung auf den Instrumenten
Um einen Rock-Sound zu erhalten, braucht man nach Möglichkeit eine verzerrte E-Gitarre mit einem entsprechenden Verstärker. Die meisten Schüler im Grundschulalter können oft noch keine kompletten Akkorde auf der Gitarre greifen. Wenn man die A-Saite einen Ganzton höher auf H stimmt, können die Schüler ganz einfach die im Arrangement angegebenen Bünde greifen (5-10-12-10) siehe Abb. 3.
Wenn nur die E- und die A(H)-Saite gespielt werden, entstehen „Power-Chords ohne die Terz der Akkorde, die den „rockigen Sound ergeben. Die übrigen Saiten kann man ganz einfach mit Kreppband o.Ä. abkleben, falls die Schüler versehentlich immer die übrigen Saiten mitspielen (siehe Abb. 4 ).
Das Schlagzeug kann, wenn nicht vorhanden, auch durch eine Cajon oder Orffinstrumentarium ersetzt werden. Lassen Sie die Schüler doch einmal experimentieren, mit welchen Instrumenten sie den „rockigen Sound des Songs am besten umsetzen können.
Ein normaler E-Bass ist für die meisten Kinderhände oft zu groß und damit zu schwer zu spielen. Aber auch hier macht Übung den Meister. Es gibt auch E-Bässe mit kürzen Hälsen zu kaufen („Short-Scale), die insbesondere für den Musikunterricht der Grundschule eine sinnvolle Anschaffung sind (siehe Beitrag von Thomas Wieneke in diesem Heft). Bei beiden Instrumenten können die jeweils zu spielenden Bünde mit Klebepunkten und den entsprechenden Tönen markiert werden.
Vorschläge zur methodischen Vorgehensweise
Um den...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen