Mit einem Rhythmical den Winter austreibenFastnachtsrabatz und dem Winter Beine machen

In der sehr alten und traditionsreichsten Fastnacht der Schweiz, der Groppenfasnacht, fallen zwei mittelal-terliche Bräuche zusammen: Die Fastnacht und das Winteraustreiben. Da wir meist Mitte Februar auch vom Winter langsam die Nasen gestrichen voll haben, können wir ja mal versuchen, mit einem lauten, lärmenden Rhythmical in der Tradition der Alemannischen Fastnacht dem Winter Beine zu machen! Den Download finden Sie am Ende des Blogartikels.

Drei kostümierte Menschen gehen eine Straße herunter.

Umzug auf der Baseler Fasnacht. Foto: © Christian Bieri/fotolia.com

|

Im süddeutschen Raum und in der Schweiz findet teilweise bereits seit hunderten von Jahren, teilweise aber auch erst vor 50 Jahren wiederbelebt, die Alemannische Fastnacht statt. Die berühmte Basler Fasnacht dürfte die bekannteste sein. Vom rheinländischen Karneval unterscheidet sie so einiges. Die gruseligen Masken und Larven werden oft von Generation zu Generation weitervererbt und auch die Fastnachtstermine variieren teilweise erheblich. Die letzte „Bauernfastnacht“ findet sogar erst am vierten Sonntag in der Fastenzeit statt, am Sonntag Laetare – dem Sonntag des „Winteraustreibens“. Traditionelle Figuren der Fastnacht sind Teufel, Hexen, Narren und die Wilden Leute (oft aus Stroh geformt). Ebenso wenig darf Guggenmusik fehlen. Sie wird von maskierten Trommlern und Bläsern gespielt – sie ist sehr rhythmisch geprägt und gern auch bewusst schräg und lärmend. Ihren Ursprung hat die Musik im Brauch, die Wintergeister mit dem Blasen von Kuhhörnern auszutreiben – mit Rasseln, Blecheimern, Trommeln, Kuhglocken oder Pfeifen.

Auch im nicht-alemannischen Raum dürfte eine laute und schräge Guggenmusik den Kindern viel Spaß machen. In diesem Beitrag werden verschiedene, miteinander kombinierbare rhythmische Begleitmodelle vorgestellt, die auf Rhythmusinstrumenten oder selbstgebauten Dosentrommeln gespielt werden können. Die Lieder „Rumms! Heut wird Rabatz gemacht“ und „Steck den Winter in den Sack“ können dazu gesungen werden. Aus diesen Elementen kann dann ein Fastnachtsumzug inszeniert werden.

 

Fastnachtsrabatz zum Winteraustreiben

Bei diesem Rhythmical geht es inhaltlich um den Winter, der „endlich abhauen“ soll. Durch rhythmisches Vor- und Nachsprechen lernen die Kinder zuerst nur den Text. Dann können sie sich beim Sprechen mit ihren Dosentrommeln begleiten. In jeder Zeile soll eine andere Spieltechnik ausgeführt werden. Zum Beispiel:

1. Textzeile = Luftballonmembran mit einem Schlägel anschlagen

2. Textzeile = Metallkorpus mit einem Schlägel anschlagen

3. Textzeile = Mit einem Holzschlägelstil rhythmisch über die Riffelung streichen (Guiro-Technik)

4. Textzeile: Mit dem Schlägelstil an den unteren Dosenrand schlagen

Statt der Dosentrommeln können auch andere Rhythmusinstrumente benutzt werden. Die Instrumente übernehmen dabei genau den Sprechrhythmus (siehe Download). Natürlich kann man das Rhythmical erst sprechen und gleichzeitig dazu spielen, um dann bei zunehmender Sicherheit mit dem Instrument die Stimme immer mehr wegzulassen, bis nur noch das reine Instrumentalspiel zu hören ist. Beim „Fastnachtsrabatz“ sollte aber die Stimme eigentlich schon dabei bleiben und bei jeder Wiederholung etwas lauter werden. Das lieben die Kinder natürlich – doch nach zwei bis drei Abstufungen ist dann meisten auch schon Schluss mit dem Crescendo. Zu sehr lockt die Erlaubnis zum Lärmen! Hier kann man mit den Kindern üben, etwas differenzierter zu werden: Zuerst wispern, dann etwas lauter flüstern, dann sprechen, dann rufen und dann erst (aber immer noch im Metrum) brüllen. Wenn man das dann auch noch mit den Instrumenten schafft, hat man zusätzlich zum Spaß auch intensiv am Parameter Lautstärke gearbeitet – und so ganz nebenbei am Wortfeld Sprechen.

Das Rhythmical kann als vierstimmiger Kanon oder als Scheinkanon (jede Gruppe übernimmt nur eine Zeile und wiederholt diese immer wieder) gespielt werden (siehe Download).

Das Rhythmical „Fastnachtsrabatz“ von Birgit Jeschonneck wird dieses Jahr auf den Nordhessischen Kindermusiktagen aufgeführt.

Mehr zum Thema:

Grundschule Musik – Fasching

Kindermusiktage

 

Fachnewsletter Grundschule Musik

Exklusive Goodies  Unterrichtskonzepte
Neues vom Fach  Jederzeit kostenlos kündbar