Sprachsensibler UnterrichtWarum eignen sich Bilderbücher und Musik zur Sprachförderung?

Viele Lehrkräfte arbeiten heute in sprachlich höchst heterogenen Lerngruppen in der Grundschule. „Sprachsensibel unterrichten“, „DaZ“ und „Sprachförderung“ sind die Schlagworte. Doch wie unterrichtet man überhaupt, wenn viele Lehrwerke nicht mehr greifen und man den Eindruck hat, dass vor lauter individueller Förderung das gemeinsame Miteinander in der Klasse auf der Strecke bleibt?

Das Buch "Paulas Reisen" in einem alten Koffer.

Mit Musik und Bilderbüchern sprachsensibel unterrichten. Foto: Birgit Jeschonneck

|

Ich bin Lehrerin in einer solchen Klasse: Da sitzen hochintelligente Kinder neben leistungsschwächeren Kindern und Kindern, die im gemeinsamen Unterricht inklusiv beschult werden – ganz normal, wie in jeder Grundschule. Aber: Einige meiner Schüler sprechen Deutsch nicht als Muttersprache.

Bilderbücher und Musik

Das Bilderbuch im Unterricht

Das Bilderbuch ist für mich darum zu einem ganz zentralen, integrativen Element meines Unterrichtes geworden. Innerhalb einer Bilderbuchwerkstatt, die sich auf die Kompetenzen, aber auch auf den Sprachstand der Kinder gründet, kann jeder auf seinem Niveau und nach seinen Fähigkeiten arbeiten. Oft auch mit einem Tandem-Partner oder in einer Kleingruppe.

Die Rolle der Musik

Musik kann dabei eine besondere Rolle spielen. Sie verbindet Kinder, egal aus welchem Teil der Welt sie kommen. Musik und Tanz wird von Kindern mit dem ganzen Körper und mit allen Sinnen erfahren und wird daher in der Regel sehr positiv aufgenommen. Musik ermöglicht sofortige Teilhabe. Unsichere Kinder werden von der Gruppe getragen; man kann sie meist verstehen und an ihr teilhaben, indem man nur die Augen und die Ohren aufsperrt. Jedes Kind und auch die Klasse gemeinsam kann eine positive, emotionale Energie erleben und ein Gemeinschaftsgefühl entwickeln.

Musik, DaZ und Sprachförderung

Musik kann aber auch gezielt zur Sprachförderung im Unterricht oder in DaZ eingesetzt werden. Singen und rhythmisches Sprechen trainiert die Aussprache und erweitert den Wortschatz. Die häufigen Wiederholungen sorgen für spielerisches Üben. Grammatische Strukturen und Satzkonstruktionen können mit interaktiven Sprachförderliedern spielerisch eingeübt werden. Im Tanz können Kinder sprachfrei agieren und dennoch kommunizieren, aufmerksam wahrnehmen, Sprache „auffangen“. Hierzu haben wir vielfältige Methoden entwickelt.

Meine Schülerinnen und Schüler haben im Unterricht das Bilderbuch „Paulas Reisen“ von Paul Maar/Eva Muggenthaler kennengelernt. Nach ausführlichem Dialogischen Vorlesen kennen sie den Inhalt:

  • Paula träumt, dass sie in verschiedenen Traumländer fliegt.
  • In Paul Maars Bilderbuch besucht Paula in einer einzigen Nacht vier Traumländer.
  • Überall wird sie „erfasst und der Gegend angepasst“ und das gefällt Paula überhaupt nicht.
  • Das erste Land ist „Das Land der bunten Kreise“ – und dort ist alles rund...!
  • Es folgen drei weitere Traumländer - ein eckig kantiges, ein rotes und eines, wo alles kopfunter ist.

Das erste Traumland "Im Land der bunten Kreise" regt uns dazu an, selbst in der Schule nach interessanten runden Dingen Ausschau zu halten und den ersten Sprachausflug zu unternehmen.
 


 

Sprachförderung mit Musik zum Bilderbuch 'Paulas Reisen'

Dieses Buch bietet motivierende Unterrichtsanregungen und viele spielerische Ideen zur Sprachförderung:

Sprachförderung mit Musik zu "Paulas Reisen"

Unterrichts- und Spielideen zum Bilderbuch von Paul Maar für die Klassen 1+2 – Paket

 


 

Ein kleiner Sprachausflug in das Land der Kugeln und Kreise – mit Musik!

Die Kinder gehen zu zweit auf Fotosafari. Sie suchen im Schulhaus und auf dem Schulhof nach runden Gegenständen. Da findet sich viel: Feuermelder, Kanaldeckel, Mülleimer, Bommel auf Mützen... und wie heißen all diese Dinge? MÜLLEIMER kennen die Kinder, aber kennen sie auch Begriffe wie Türknauf oder Thermostat? Zurück in der Klasse, singen wir auf die Melodie von „Grün, grün grün“ das Lied „Rund, rund, rund“ – ein Lied für viele runde Dinge (s. Liedblatt-Download). Und jeder darf einmal der Solist sein und fügt seinen Lieblingsgegenstand mit dem passenden Artikel ein.
 

Rhythmische Sprechspiele, Bewegung und Tanz

Mit einem kleinen rhythmischen Sprechspiel von der „Kugelpolizei“ und dem Gestalten eines „runden Buches“ wird der neue Wortschatz noch einmal mit viel Spaß gefestigt – die Kinder merken kaum, dass sie Nomen mit indefinitem und definitem Artikel üben und die Kongruenz in der Nominalgruppe. Musik und Rhythmus ermöglichen viele spielerisch verpackte Übungsvarianten in der Sprachförderung. Zum Schluss wird getanzt!

Sprechspiel: Holt die Kugelpolizei

Das kleine rhythmische Sprechspiel „Holt die Kugelpolizei“ schult die Verwendung des unbestimmten Artikels und erneut die Kongruenz in der Nominalphrase. Die Kinder stehen im Kreis. Jedes Kind denkt an einen runden Gegenstand, spricht ihn aber nicht laut aus. Vier Kinder werden gebeten sich einen eckigen Gegenstand auszudenken und sich diesen zu merken. Reihum sagen die Kinder nun in folgendem Sprechrhythmus, an welchen runden Gegenstand sie gedacht haben. Gemeinsam wird überlegt, ob das stimmt. Wenn ein nicht runder Gegenstand genannt wird, kommt mit viel Theatralik die Kugelpolizei. Das kann folgendermaßen ablaufen:

Kind 1: „Das ist ein runder Apfel!“

Alle: „Das ist okay!“

Kind 2: „Es ist ein runder Fahrradreifen!“

Alle: „Das ist okay!“

Kind 3: „Es ist eine runder Teller!“

Alle: „Das ist okay!“

Kind 4: „Es ist ein runder Würfel!

Alle: (mit großer Empörung): „Nein, nein, nein!  Das kann ja wohl nicht ein! Holt die Kugelpolizei, denn sonst gibt’s hier ein Geschrei!“

Nach der situativen Einstimmung (Fotosafari), der Semantisierung (Verknüpfung von Inhalt und Wort) und der Arbeit am Klangbild (Lied und Spiel) nähern wir uns dem Phänomen RUND jetzt im Tanz: Wie kann man einen Kreis, wie eine Kugel tanzen? Man kann mit einem Finger einen kleinen Kreis in die Luft malen, aber auch aus dem ganzen Schultergelenk einen Riesenkreis. Man kann ihn mit der Fußspitze auf den Boden zeichnen oder sich auf dem Boden rollen. Man muss es ausprobieren und sich bei den anderen auch Ideen abgucken. Es entwickelt sich dabei ein Echospiel mit Vormacher und Nachmacher – eine getanzte Kommunikation.

Material zu Sprachförderung in der Grundschule mit Bilderbüchern & Musik

Kostenloses Liedblatt: Rund, rund, rund

Hörbeispiel zum Lied

Blogbeitrag zum Thema: Bilderbücher im Musikunterricht

Fachnewsletter Grundschule Musik

Exklusive Goodies  Unterrichtskonzepte
Neues vom Fach  Jederzeit kostenlos kündbar