Kindermusical GrundschuleSechs Auswahlkriterien für ein Kindermusical in der Grundschule

Wer ein Kindermusical für seine Klasse sucht, kommt schnell an seine Grenzen, denn die Auswahl ist trotz des großen Angebots nicht einfach. Bei den einen sind die Rollen für die eigene Klasse zu schwer, bei anderen sind die Lieder zu hoch, zu tief oder einfach zu kompliziert. Und dann gibt es welche, bei denen die ersten beiden Punkte stimmen, aber das Thema nicht passt… Wie kann man ohne zeitraubende Recherchen das Passende finden?

Mini-Musical "Löwenmutig & Tigerstark"

Auswahlkriterien für Kindermusicals Foto: aerogondo / Adobe Stock

|

Mini-Musicals gehören zu den beliebtesten Projekten in der Grundschule. Das leuchtet ein, wenn man bedenkt, dass sie das Ausdrucks- und Bewegungsrepertoire fördern und schauspielerische, tänzerische und sängerische Fähigkeiten spielerisch unterstützen. Nicht zuletzt stärken sie zudem das Selbstbewusstsein, die Resilienzfähigkeiten sowie den Klassenzusammenhalt. Aber kurz und einfach müssen sie sein, kindgerecht aufbereitet und für die ganze Klasse realisierbar. Drei, höchstens sechs, Lieder dürfen sie haben und die Aufführungsdauer von 15 – 20 Minuten möglichst nicht überschreiten. Dann ist alles perfekt! Oder? Bevor es dazu ein paar Tipps gibt, hier ein kurzer Rückblick.

Vom „Kindermusical“ zum „Mini-Musical“

Ursprünglich wurden die Kindermusicals der 70er-Jahre noch vorwiegend von professionellen Komponisten geschrieben. Sie boten eher eine Begegnung mit dem Musiktheater im Sinne eines kulturellen Ereignisses und eine Möglichkeit, die ganze Klasse musikalisch einzubinden. Zunächst standen Märchen und Fabeln im Fokus, später kamen aktuelle Themen und einfachere Darstellungsformen hinzu. Nun begannen auch Lehrkräfte, eigene Kindermusicals zu erfinden und zu realisieren. Das hatte den Vorteil, dass sie an die Bedürfnisse der Kinder und Lehrpläne heranwuchsen. Zu dieser Zeit gab es viele Ideen, wie Musik praxisnah ins Klassenzimmer gebracht werden kann. Zum Beispiel durch die Arbeit von Carl Orff, der bereits als Zehnjähriger Musikstücke für sein Puppentheater schrieb. Er setzte sich Zeit seines Lebens dafür ein, dass das darstellende Spiel mit Sprache, Stimme, Tanz und Musik keinen jahrelangen Musik- oder Instrumentalunterricht voraussetzt, sondern kreativer Ausdruck eines jeden Menschen ist.

Musicalprojekte sind ein Gewinn für Kinder und die Schule

Die unzähligen auf dem Markt erhältlichen Mini-Musicals, Kindermusicals, Musiktheaterstücke, Märchen-Musicals und Grusicals gibt es heute mit CDs, die die Lieder und Playbacks praxisorientiert darbieten. Das erleichtert die Probenarbeit vor allem für fachfremd unterrichtende Lehrkräfte enorm. Mini-Musicals gestalten heute das Grundschulleben entscheidend mit. Mit dieser Vielfalt steigt aber auch die Qual der Wahl, zumal Produkte aus allen möglichen Richtungen auf den Markt kommen, die nicht unbedingt lehrplan- und grundschulgerecht sind. Das macht es für den Einzelnen manchmal nicht einfach, die Spreu vom Weizen zu trennen. Deshalb stellen wir ein paar Kriterien zur Auswahl vor.

Auswahlkriterien für ein Kindermusical in der Grundschule

Ein erfolgversprechendes Kindermusical für die Grundschule bietet:

  1. eine ansprechende Handlung mit lebensnahen Themen,
  2. ein Rollenspektrum zwischen einfach und anspruchsvoll(er),
  3. singbare, flotte und für Kinder attraktive Lieder,
  4. effektvolle, jedoch nicht so vorbereitungsintensive Requisiten, Kostüme und Bühnenbilder,
  5. Möglichkeiten zum eigenen Musizieren, Begleiten und Tanzen,
  6. Hilfen für die Lehrkraft - von einer Rollenplan-Vorlage über Planungsschritte bis hin zu Motivationsstrategien, vom Einüben bis zur Aufführung.

Dies und mehr sind wertvolle Aspekte für soziales, emotionales und kognitives Lernen – kompakt, ineinander übergreifend und in einem Paket.



Das Mini-Musical „Löwenmutig & Tigerstark“

In meinem Leben sind mir schon viele Mini-Musicals begegnet. Ich war sehr gespannt, als ich das Musical „Löwenmutig & Tigerstark“ von Kristina Gerdes in die Hände bekam, um es redaktionell zu begleiten. Ich war angenehm überrascht, da es alle oben genannten Kriterien erfüllt und darüber hinaus einfühlsam eine Harmonie zwischen geschriebener und gesprochener Sprache findet.

In diesem Musical geht es um Freundschaft, Mut und Angstüberwindung und was es eigentlich heißt, das „Richtige" zu tun. Im Mittelpunkt der Geschichte stehen ein Löwenkind, das sehr ängstlich ist und ein Tigerkind, das nur so vor Selbstbewusstsein strotzt. Gemeinsam erleben sie ein Abenteuer und entdecken Verblüffendes. Hier bekommt man das, was draufsteht.

Egal, für welches Kindermusical Sie sich entscheiden, sie sind für die Kinder, die Schule und Sie selbst ein Gewinn.


Mehr zum Mini-Musical "Löwenmutig & Tigerstark":

„Ich bin gespannt, wie viele Kinder sich beim nächsten Test die Nase putzen.“

"Löwenmutig & Tiegerstark": Schülerhefte im 10er-Paket

Blogbeitrag zum Thema Musiktheater:

Vorhang auf! Musik, Bewegung und szenische Elemente auf die Bühne bringen

Fachnewsletter Grundschule Musik

Exklusive Goodies  Unterrichtskonzepte
Neues vom Fach  Jederzeit kostenlos kündbar